Freitag, 24. Juli 2015

Was hat sich geändert?

Sommerlektüre:
Zwei ganz unterschiedliche Bücher aus verschiedenen Zeiten, die doch einiges gemeinsam haben: Sie behandeln das Religiöse, nicht ohne (mehr oder weniger) Humor.
Der eklatante Unterschied: beim einen wird Religion - besser die religiöse Praxis, wenn nicht ständig lächerlich gemacht, dann doch mit vielen Fragezeichen versehen und beim anderen herrscht reine Ehrfurcht ohne irgend welche kritischen Anmerkungen.

Der eine: Thomas Glavinic, Unterwegs im Namen des Herrn
Die Reise nach Medjugore und Suche, dem religiösen Sinn auf die Spur zu kommen (letztlich nicht ganz erfolglos).
 
Der andere: Peter Rosegger, der z. B. eine Wallfahrt nach Mariazell beschreibt und den tiefen Glauben seines Vaters preist.

Die Spannung zwischen beiden Sichtweisen gehört zu einer brauchbaren Gegenwartsanalyse!


8.00 Uhr hl. Messe
18.00 Uhr Vesper

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen