Freitag, 17. November 2017

Bilder, die die Menschen ins Herz treffen

Tief beeindruckt von Papst Franziskus war Bundespräsident Alexander van der Bellen nach seinem Besuch im Vatikan. Im Gespräch ging es um die unantastbare Würde des Menschen, die Förderung einer Kultur der Begegnung und die Pflege und Bewahrung der Schöpfung - Themen, für die Papst Franziskus Worte findet, die zu Herzen gehen und nicht so kopflastig sind. Ausdrucksstark waren die Geschenke, die Van der Bellen Papst Franziskus mitbrachte: Zwei Laibe Tiroler Bauernbrot, zu denen Papst Franziskus festhielt: "Die müsste man jetzt brechen und teilen." Brechen und teilen - nicht nur das Brot, sondern auch die Arbeit an brennenden Fragen unserer Gesellschaft zu einem menschlicheren Miteinander. Dementsprechend meinte Van der Bellen nach seinem Besuch, dass Politiker vom Papst "viel lernen können".

Artikel auf Kathpress

9.00 Uhr hl. Messe im MTH
18.00-20.00 Uhr Vesper und Abend der Barmherzigkeit in der Arche

19.00 Uhr Gebet der Hoffnung in der Martin-Luther-Kirche in Eltendorf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen