Mittwoch, 14. Februar 2018

Fastenzeit - zum Leben aufbrechen

Auf der einen Seite steht heute die Asche, die Vergänglichkeit. Auf der anderen Seite drängt sich auch der Valentinstag in unser Bewusstsein, an dem gerne Blumen verschenkt werden - oft erste Boten des Frühlings. Ein Zufall heuer, doch irgendwie auch eine Erinnerung: Mit Beginn der Fastenzeit dürfen wir heute wieder zum neuen Leben aufbrechen, das uns durch Tod und Auferstehung Jesu Christi geschenkt wird.

"Eigentlich...

Eigentlich sollte ich aufbrechen
aus der Enge verbrauchter Gewohnheiten

Eigentlich sollte ich aufhören
atemlos durch die Tage zu rennen

Eigentlich sollte ich mich weigern
fraglos zu funktionieren und zu schweigen

Eigentlich sollte ich
das Wort Eigentlich streichen
um am Ende nicht sagen zu müssen
Eigentlich hätte ich
leben wollen"

(Sabine Naegli)

Einladungen, gemeinsam diese Fastenzeit zu beginnen:
6.00 Uhr Morgenlob
6.30 Uhr hl. Messe mit Aschenkreuz
18.00 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Aschenkreuz
Blumenaktion: Den ganzen Tag über stehen anlässlich des Welttages der Kranken am letzten Sonntag Blumen und Grußkarten in der Kirche bereit. Bitte bringen Sie diese kranken und einsamen Menschen als Überraschung! Danke!

Ab morgen, Donnerstag, laden wir Sie wieder um 18 Uhr zu den Kreuzwegandachten ein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen