Mittwoch, 28. März 2018

Der längste und höchste Gottesdienst

Morgen beginnt das sogenannte Triduum Sacrum. Es ist der längste und höchste Gottesdienst. Denn die Feiern im Gedenken an das Letzte Abendmahl am Gründonnerstag, an Leiden und Sterben Jesu Christi am Karfreitag und an dessen Auferstehung in der Osternacht gehören zusammen. Deshalb gibt es beispielsweise erst am Ende der Feier der Osternacht einen Schlusssegen.
Ursprünglich wurden alle drei Teile in einer Nacht gefeiert. Diese Nachtfeier war zweigeteilt: In eine Trauerphase und in eine Freudenphase.
Auch wenn sich die Feier im Gedenken an die Leiden, das Sterben und die Auferstehung unseres Herrn heute auf drei Tage verteilen, so werden wir dennoch mit hinein genommen auf den Weg vom Abschied und dem scheinbaren Verlust unseres Herrn Jesu Christi bis zur unbeschreiblichen Freude über seine Auferstehung.


Wir laden Sie herzlich ein, diesen Weg gemeinsam zu gehen!
Unsere Gottesdienstzeiten finden Sie in der Spalte rechts.

Die Karwoche und Ostern für Kinder erklärt: LINK


Heute:
6.00 Uhr Morgenlob
6.30 Uhr hl. Messe


Bild: Newman Catholic Campus Ministry

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen