Dienstag, 27. März 2018

Kirche im Sportstudio

Papst Franziskus mit Jugendlichen
beim Vortreffen zur Vorsynode
(c) Vatican Media
Am Sonntag wurde Papst Franziskus das Abschlussdokument der Jugendvorsynode übergeben, die letzte Woche in Rom stattgefunden hatte. 300 Jugendliche hatten daran gearbeitet und dabei die Statements von
ca. 15.000 anderen Jugendlichen einfließen lassen, die sich über die sozialen Netzwerke an der Vorsynode beteiligt hatten. "kathpress" hat einige Passagen aus diesem Dokument in eigener Übersetzung zusammengefasst: Link

Es ist darin von den Lebenswelten der Jugendlichen ebenso die Rede wie von deren Wunsch, Kirche an Orten zu begegnen, wo diese bisher nicht anzutreffen war, wie beispielsweise in Sportstudios, Konzerthallen und Stadien. Die Jugendlichen wünschen sich eine Kirche, die "transparent, offen, ehrlich, einladend, kommunikativ, zugänglich und eine Gemeinschaft im Austausch ist." Die Logik des "Es war schon immer so", die in der Kirche immer wieder anzutreffen ist, macht hingegen den Jugendlichen Probleme. 

Das Dokument wird zusammen mit den Ergebnissen aus der weltweiten Online-Umfrage vom letzten Jahr den Synodenvätern bei der Jugendsynode im Herbst vorgelegt.

Heute kein Rosenkranz und keine hl. Messe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen