Freitag, 4. Mai 2018

Für den Glauben gestorben

(c) sacerdos viennensis
Ikone des Hl. Florian
Heute ist der Gedenktag des Hl. Florian - Landespatron von Oberösterreich und Schutzpatron u.a. der Feuerwehr. Die "Passio Floriani" berichtet uns, dass Florian zu Beginn des vierten Jahrhunderts während der Christenverfolgungen unter Kaiser Diokletian den Märtyrertod gestorben ist. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits pensioniert und lebte in Cetium (St. Pölten), als er davon hörte, dass 40 Christen festgenommen worden waren. Deshalb eilte er zu ihnen nach Lauriacum (Lorch). So wurde auch er festgenommen, gefoltert und zum Tode verurteilt. Man band ihm einen schweren Stein um den Hals und stürzte ihn in die Enns.

Die gesamte Passio Floriani ist auf der Website des Stifts St. Florian unter folgendem Link nachzulesen: Passio Floriani (klicken)

Christenverfolgungen - ein Thema der Vergangenheit? Im Gegenteil: Laut der Organisation "OpenDoors" herrscht momentan die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Organisationen wie OpenDoors (Link - hier gibt es auch eine Übersichtskarte zu den heutigen Christenverfolgungen), CSI (Link - Christian Solidarity International) und Kirche in Not (Link) setzen sich für die betroffenen Christen ein und versuchen, ihnen zu helfen.

9.00 Uhr hl. Messe im MTH
16.00 Uhr Generalprobe für die Erstkommunion
18.00 Uhr Vesper

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen