Montag, 30. Juli 2018

kicken und beten

Pflichtlektüre:
Der Historiker und Schriftsteller Philipp Blom, der offizielle Festredner bei den Salzburger Festspielen, fordert von den "westlichen Angstgesellschaften" ein Bekenntnis zur Leidenschaft und plädiert für eine neue Aufklärung. Die Rede im Wortlaut. (Die Presse.com)



"Ich bete morgens, auch tagsüber und abends, an guten und an schlechten Tagen. Wenn mich nachts die Sorgen nicht schlafen lassen, überkommt mich beim Beten eine wunderbare Ruhe, aus der ich neue Kraft für den kommenden Tag schöpfe. Ich weiß, da steht einer hinter mir, auf den ich mich verlassen kann." 

Rasengebet, obwohl es
keinen Fußballgott gibt!
Ottmar Hitzfeld 
(aus: Günther Klempnauer, Keiner kommt an Gott vorbei, 2018, Seite 178)

Es gibt viele Sportler, die beten. Ottmar Hitzfeld ist einer davon. 
Die Fußball-Bundesliga hat als neue Zwölferliga ihr Spiel am letzen Wochenende begonnen. Betende Fußballer sind sicherlich auch in Österreich aktiv.

Mögen sie sich alle Sportler im Rampenlicht ihrer Verantwortung bewusst sein und besser als Mesut Özil verstehen, dass man sich nicht beklagen soll, wenn man zu Recht die "Rote" bekommt.Wer betet, wird eher einen Weg der Versöhnung finden.....

Keine Kommentare:

Kommentar posten