Mittwoch, 18. Oktober 2017

Lukas & sein Werk

Heute gedenken wir des Evangelisten Lukas, der als Verfasser des Lukasevangeliums und der Apostelgeschichte gilt. Laut Kol 4,14 war er Arzt, was sich jedoch nicht belegen lässt. Im Lukasevangelium schreibt er davon, dass er selbst die Zeit Jesu nicht miterlebt hat. Wie ein Historiker versucht er hingegen, die Überlieferungen für einen gewissen Theophilus, dem er sein Werk widmet, darzustellen. In der Apostelgeschichte zeichnet sich Lukas zwar als Begleiter des Paulus auf dessen Reisen, doch geht man heute davon aus, dass er auch die Berichte zu Paulus nur von Überlieferungen kannte. Denn das von Lukas gezeichnete Bild von Paulus unterscheidet sich zu sehr von dem Bild, das Paulus von sich selbst in seinen Briefen zeichnet.


Foto: katholisch.de
Viele Texte aus dem lukanischen Werk sind sehr bekannt, so beispielsweise die genaue Schilderung der Ereignisse um die Geburt Jesu, Gleichnisse wie das vom verlorenen Sohn oder vom barmherzigen Samariter, das Damaskuserlebnis des Paulus usw. Doch es gibt auch einige weniger bekannte Texte im lukanischen Doppelwerk, die zu entdecken der heutige Lukas-Gedenktag eine Anregung sein kann.

6.00 Uhr Morgenlob
6.30 Uhr hl. Messe

Keine Kommentare:

Kommentar posten